background

Urzeitliches Toepfern

Urzeitliches Töpfern & Feuer machen

 


Wusstest Du, dass es in fast jeder Region geeigneten Ton und Lehm gibt aus dem man Gefäße machen kann? Und, dass diese Gefäße oder Scherben davon, uns Menschen um einige Jahrhunderte überdauern, wenn sie gebrannt sind?

bowdrill-feuermachen




Auf einem Streifzug durch die Natur finden wir zum Töpfern geeignete Erde, den Lehm oder Ton. Mithilfe des Wassers wird die Erde formbar und mit unseren Händen lassen wir unsere Kreativität zu etwas Sichtbarem und Fühlbarem werden. Auf einfache Weise gestalten wir kleine Gefäße und andere Kunstwerke.

Während die Luft unsere Werke trocknet, bereiten wir alles vor um mit dem Feuerbogen, ohne Papier und Streichhölzer, Feuer zu machen. Gemeinsam beginnen wir zu kurbeln, zuerst steigt Rauch auf, dann kommt die Glut und am Ende lodert eine kleine Flamme auf, die unser Feuer entzündet. Jetzt versammeln wir uns mit unseren Gefäßen am Feuer, um diese mit Hilfe der Glut in gebrannten Ton zu verwandeln.

Mit Neugier erwarten wir den Moment in dem wir unser gebranntes und hoffentlich sprungfreies Tongefäß in unseren Händen halten werden.

img_0295

Was erwartet euch bei diesem Kurs?

  • geeignetes Material fürs Töpfern suchen und finden
  • Beurteilung des Ausgangsmaterials und Vorbereitung
  • Töpfern und Formen von Hand
  • Trocknen der Gefäße und Kunstwerke an der Luft und am Lagerfeuer
  • Feuermachen mit einem Feuerbogen/Bowdrill
  • Gefäße brennen im Lagerfeuer
  • Feiern unserer Kunstwerke

 

 

Kursdauer: 2 Tage

Kurskosten inkl. Material: 140,-€

 

 

Derzeit bieten wir keinen Kurs mit diesem Thema an. Gerne jedoch auf Anfrage!

Interesse? mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Kurs-Nr.KurstitelBeginn EndeOrtPreis*
Im Moment gibt es keinen Termin für diesen Workshop. 
*inkl. MwSt.

 

2018  Naturverbunden Leben  globbers joomla templates   AGB Impressum